Veröffentlicht in Herz und Seele, Tagebuch

Bye bye Citalopram … das Leben beginnt

Ich habe mich entschlossen, die Dosis meines Antidepressivas zu reduzieren. Natürlich habe ich das vorher mit meiner Ärztin besprochen. Sie denkt auch ich bin soweit und ich kann versuchen, von dem Zeug loszukommen. Jetzt wo es wärmer wird und die Sonne scheint, ist mein Tag gekommen.

Erst habe ich jahrelang unter meiner Angststörung gelitten, dann endlich habe ich mich zum Arzt getraut und wurde auf 20 mg Citalopram eingestellt, was mir auch sehr gut geholfen hat. Aber natürlich ist es kein Wundermittel und ich muss bis heute immer noch weiter üben, wieder weg zu gehen und Spaß am Leben zu haben. Aber es hat mir sehr dabei geholfen und mein Leben ist heute wieder lebenswert. Aber jetzt ist es Zeit bye bye zu sagen. Denn jedes Medikament hat Nebenwirkungen und ich möchte einfach gesünder leben.

Ich habe hier auf meinem Blog auch einige Beiträge über die Angststörung geschrieben und durfte auch bei Limalisoy zu Gast sein.

Die Beiträge Mein Kampf gegen die Angst,
Wie kann man nur so lustlos sein,
Ist mein Leben lebenswert,
Wenn einem im Traum die Vergangenheit einholt,
Veränderungen mag ich so gar nicht,
Valentinstag – Tag der Herausforderungen handeln irgendwie alle von meinem Weg aus der Angst.

Vor 3 Jahren hatte ich leider, trotz Citalopram, einen tierischen Rückfall und wollte nicht mehr. Ich hatte keine Kraft mehr und habe immer nur gedacht, dass ich den Kampf von ganz vorne nicht noch einmal schaffe. Ich habe nur noch geschlafen, geweint und war völlig kraftlos und am Boden zerstört. Deshalb wurde meine Dosis auf 30 mg gesetzt und ich habe noch andere Medikamente bekommen. Die anderen Medikamente habe ich schon länger abgesetzt und ab heute beginnt mein Weg, weg von den Antidepressiva. Ich möchte einfach wieder ohne auskommen und denke jetzt ist es soweit.

Nachdem ich einen Artikel auf Zentrum-der-Gesundheit über die negativen Seiten von Citalopram gelesen habe, bestärkt mich das ungemein in meinem Vorhaben, davon los zu kommen.

Da ich zur Zeit sowieso dran bin, die Ernährung umzustellen, gesünder zu leben und mich mehr zu bewegen, passt das doch eigentlich alles sehr gut zusammen.

Drückt mir die Daumen.

Eure Freya

Autor:

#Bloggerin #DIY #Basteln #Kochen #Backen #Lifestyle #Beauty #Produkttests #Bücher #Gewinnspiele #Familie #Angststörung #Depression #Blog #Bloggen #Rezensionen

14 Kommentare zu „Bye bye Citalopram … das Leben beginnt

  1. meine daumen sind gedrückt!
    ich habe im frühjahr meine 10mg auch abgesetzt, allerdings ging es mir sehr schnell wieder sehr schlecht, also habe ich wieder angefangen, weil ich gemerkt habe, dass ich noch nicht bereit dafür bin, mich dem wieder auszusetzen…

    Gefällt 1 Person

  2. Hi, das ist ja krass ich dachte ich lese eine ähnliche Geschichte zu meiner. Auch ich habe mit 20 Citalopram angefangen natürlich habe ich es einschleichen müssen und bin dann ne weile damit klar gekommen irgendwann hatte ich wieder einen Durchhänger bin dann ebenfalls auf 30 hoch. Jetzt habe ich aber schon zwei Jahre Schlafstörungen und wollte dann testen ob es am Citalopram liegt und bin auf 20 mg runter leider wurde das schlafen nicht besser aber ich habe festgestellt das ich auch zurzeit mit 20mg gut auskomme und habe sogar das Gefühl das ich auf 10 mg reduzieren kann.

    LG Joni von Joni’s Handicap Blog http://joni-bloggt.blogspot.de/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s