Blogparade: Wünsche und Träume

Heute ist Silvester und der Jahreswechsel, ist für viele von uns, ein Zeitpunkt, an dem wir gerne kurz inne halten und uns Gedanken über das vergangene Jahr machen und uns überlegen, was im neuen Jahr besser werden soll.

Gute Vorsätze

Die meisten von uns starten mit guten Vorsätzen ins neue Jahr. Die einen möchten endlich aufhören zu Rauchen, endlich abnehmen, mehr Sport treiben, weniger Geld unnötig ausgeben oder was es sonst noch gibt.

Ich starte nie mit guten Vorsätzen ins neue Jahr. Wenn ich etwas ändern möchte, dann tue ich es immer sofort und warte nicht bis Neujahr.

Endlich Nichtraucher

Ich wollte einfach nicht mehr Rauchen. Obwohl ich mir noch einen Tag zuvor eine neue Stange Zigaretten gekauft hatte, habe ich am nächsten Tag beschlossen: Ich möchte nicht mehr Rauchen. Also bin ich von ein auf den anderen Tag von über 20 Zigaretten runter auf null. Klar war ich am Anfang etwas mies gelaunt, aber ich wollte es schaffen und habe es auch geschafft. Einfach mit Willenskraft.

Endlich mehr Ordnung

Auch das nehmen sich viele für das neue Jahr vor. Bei mir war der 24.10. diesen Jahres der Tag gekommen, an dem ich etwas ändern wollte. Seit dem läuft die Minimalismus Challenge auf meinem Blog und ich sortiere jeden Tag einen Gegenstand aus, der das Haus verlässt. Das ist enorm befreiend und macht einfach Spaß. Gleichzeitig habe ich mir selbst auferlegt bis zum 31.12. nichts unwichtiges zu kaufen. Ich dachte, gerade das würde mir sehr schwer fallen, aber es war eine enorme Erleichterung. Alle Kataloge die ins Haus kamen, sind sofort im Müll gelandet, da ich eh nichts kaufen durfte.

img_5672

Wünsche und Träume für 2017 – Rückblick

Trotzdem mache ich mir natürlich zum Jahreswechsel auch so meine Gedanken und zwar über meine Wünsche und Träume für das neue Jahr. Letztes Jahr gab es auf meinem Blog einen Beitrag zu meinen Wünschen und Träumen für 2017 und ich möchte heute gerne zusammen mit Euch schauen, was aus diesen geworden ist.

Für 2017 habe ich mir aber trotzdem vorgenommen, mehr an mich zu denken und mir auch öfters mal eine Auszeit zu gönnen.

Die Arbeit im Vorstand der Feuerwehr ist mir zuviel geworden und ich habe mein Amt abgegeben. Im Januar sind neue Wahlen und ich bin diese Arbeit los. Mir wurde es einfach zuviel. Natürlich bin ich weiter ehrenamtlich tätig. Ich mache die Minifeuerwehr weiter und ich habe mit der Givebox auch einiges zu tun.

Ein großer Wunsch ist, dass ich in den Sommerferien gerne mit der Familie mit dem Wohnwagen verreisen möchte.

Dieser Wunsch ist in Erfüllung gegangen. Zwar nicht Sommer, aber in den Osterferien waren wir alle zusammen mit dem Wohnwagen am Edersee und es war einfach nur schön, mal wieder mit unserem fahrenden Haus unterwegs zu sein.

In unserem Haus gibt es viele Dinge, die ich nicht unbedingt brauche, von diesen Dingen möchte ich mich gerne trennen.

Das habe ich auch gemacht und bin immer noch dran. Ich freue mich über jeden Raum, der ordentlicher und schöner wird.

Ich wünsche mir für 2017, dass ich die Dosis meiner Medikamente etwas reduzieren kann und das ich vielleicht bald wieder alles unternehmen kann, worauf ich Lust habe.

Das ich das bereits im April geschafft habe, macht mich besonders glücklich. In meinem Beitrag Bye bye Citalopram habe ich Euch bereits darüber berichtet.

Mit meinem Käfer Cabrio in den Vogelsberg fahren.

Dieser Traum ging leider noch nicht in Erfüllung. Ich fahre aber mittlerweile wieder Auto, aber noch brauche ich meinen VW Bus, mit dem ich mich wirklich sehr wohl fühle. An den Käfer habe ich mich noch nicht rangetraut.

Meine Wünsche und Träume für 2018

Ich habe mir auch Gedanken über das neue Jahr gemacht und was meine Wünsche und Träume für das neue Jahr sind.

  • Ich möchte gerne wieder öfters an Gewinnspielen teilnehmen. Im letzten Jahr hatte ich leider nicht so viel Zeit dafür, dass soll sich in 2018 ändern.
  • Was auch zu kurz gekommen ist, sind gemeinsame Spieleabende mit Familie oder Freunden. Das sollte wieder etwas öfters auf dem Plan stehen.
  • Gesunde Ernährung – mehr Bewegung
  • Kooperationen für meinen Blog
  • Vernetzung mit anderen tollen Blogs
  • Mit meinem Mann ein Wochenende ganz alleine weg fahren.
  • Das meine Tochter eine Ausbildungsstelle bekommt.

Natürlich wünsche ich mir auch, dass das neue Jahr besser wird, als das alte endet, denn im Moment läuft einiges schief. Aber das liegt leider nicht in meiner Hand.

Blogparade

Gerne möchte ich Euren Jahresrückblick 2017 oder Eure Wünsche und Träume für 2018 in einer Blogparade zusammenfassen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr Lust habe daran teilzunehmen.

Und so könnt ihr mitmachen:

Verlinkt bitte diesen Beitrag in euren Texten.
Kommentiert diesen Beitrag mit dem Link zu eurem Text.
Das Beitragsbild könnt ihr gerne verwenden.
Die Aktion geht bis zum 31.01.2018

Ich wünsche Euch allen einen guten Start ins neue Jahr und das Eure Wünsche und Träume in Erfüllung gehen.

Herzlichst

Eure Plaudertasche

Freya

62 Kommentare zu „Blogparade: Wünsche und Träume“

Ich freue mich über Dein Kommentar