Veröffentlicht in Herz und Seele, Tagebuch

Bye bye Citalopram … das Leben beginnt

Ich habe mich entschlossen, die Dosis meines Antidepressivas zu reduzieren. Natürlich habe ich das vorher mit meiner Ärztin besprochen. Sie denkt auch ich bin soweit und ich kann versuchen, von dem Zeug loszukommen. Jetzt wo es wärmer wird und die Sonne scheint, ist mein Tag gekommen.

„Bye bye Citalopram … das Leben beginnt“ weiterlesen

Veröffentlicht in Herz und Seele, Tagebuch

Valentinstag – Tag der Herausforderung

Klar ist der Valentinstag, der Tag der Liebenden. Bei uns wird er aber nicht groß gefeiert oder Geschenke geschenkt. Wir zeigen uns auch so, dass wir uns lieben. Trotzdem ist dieser Tag ein besonderer für mich gewesen. Ich bin auf meinem Weg aus der Angst wieder ein Stück weiter gekommen ….. „Valentinstag – Tag der Herausforderung“ weiterlesen

Veröffentlicht in Herz und Seele, Tagebuch

Ist mein Leben mit der Angst lebenswert?

Ich war eigentlich immer ein sehr aktiver Mensch. Nach der Arbeit nur schnell nach Hause und dann gleich wieder on Tour mit Freunden. Mir haben auch lange Arbeitstage nichts ausgemacht und ich war beruflich wie auch privat viel unterwegs. Woher dann plötzlich die Angststörung kam, weiß niemand so genau. Aber sie hat mein Leben und mich verändert….

„Ist mein Leben mit der Angst lebenswert?“ weiterlesen

Veröffentlicht in Herz und Seele

Mein Kampf gegen die Angst

Heute kam ich wieder an meine Grenzen. Eigentlich hatte der Tag gut angefangen. Mein ältester Sohn hat das Haus pünktlich verlassen und ist ohne Stress auf seiner Ausbildungsstelle angekommen. Meine Tochter hat heute schon frei und konnte mir beim Packen helfen und mein Jüngster kam auch gut aus den Haus und hatte nur 3 Stunden Schule und dann endlich Ferien. Mein Mann ist schon gestern auf den Campingplatz gefahren um noch etwas umzubauen.

„Mein Kampf gegen die Angst“ weiterlesen

Veröffentlicht in Herz und Seele

Neuer Versuch die Angst zu besiegen

Meine Angststörung macht mir immer noch zu schaffen und nimmt mir teilweise wirklich die Freude am Leben. Ich bin auf Antidepressiva eingestellt, damit komme ich gut durch den Alltag und kann wenigstens wieder das Haus verlassen und auch unter bestimmten Bedingungen in den Urlaub fahren. Aber ein normales Leben ist anders. Ich habe manchmal das Gefühl das die Medikamente auch andere Empfindungen blockiert und vor allem bin ich meist müde und antriebslos. Früher war ich genau das Gegenteil. Ständig auf Achse und es musste immer was los sein.

„Neuer Versuch die Angst zu besiegen“ weiterlesen