Gewinn: Profi-Einkochset

Die Glücksfee hat mir wieder mal einen tollen Gewinn beschehrt. Die Einkochsaison ist mir dem tollen Einkochset von Leifheit und Diamtzucker gesichert. Der Gewinn ist vom Gewinnspiel „Alle lieben MEingemachtes“.

Versuch gegen die Angst und unser neues Hobby- Wohnmobil fahren

Warum bis später warten?

Seit einigen Jahren schon haben mein Mann und ich den Traum, später mal, wenn mein Mann in Rente ist, und die Kinder groß sind, mit dem Wohnmobil Europa zu erkunden. Durch meine Angststörung und Depression habe ich aber schon soviel an Lebenszeit und Freude verloren, dass ich nun, wo ich auf dem Weg der Besserung bin, auch endlich leben und vor allem etwas erleben möchte.

Jahrelang habe ich nur unter großer Anstrengung, überhaupt das Haus verlassen können. Einkaufen war keine Freude, so wie früher, sondern der Horror schlechthin. Teilweise konnte ich gar keinen Supermarkt mehr betreten, dass haben dann mein Mann und die Kinder übernommen. Auch Auto fahren oder selbst spazieren gehen waren eine Qual. Aber das alles erzähle ich Euch ja in meiner Rubrik Herz und Seele. Nun aber habe ich den Entschluss gefasst, endlich wieder was zu erleben und neue Orte zu erkunden. Da mir das mit dem Auto immer noch schwer fällt, je nachdem wie ich drauf bin, möchten wir uns nun den Traum unserer Rente, doch schon früher erfüllen und ein Wohnmobil kaufen.

Alt, aber bezahlt

Wir haben uns ein wenig Geld zur Seite gelegt und auch durch den Verkauf der Sachen aus der Minimalismus Challenge kamen noch ein paar Euro dazu, so dass wir uns nun endlich diesen Traum erfüllen möchten. Denn auf was soll man denn immer warten? Wer weiß wie es uns in ein paar Jahren geht, also starten wir nun durch. Natürlich können wir das Wohnmobil erstmal nun am Wochenende oder im Urlaub nutzen, aber das ist doch schonmal ein Anfang. Vor allem kann es ja auch sein, dass uns das ganze dann doch nicht gefällt und wir uns andere Sachen für die Rente überlegen müssen 😉

Die Suche war Nervenaufreibend

Wir haben über verschiedene Händler und Internetportale nach einem bezahlbaren Wohnmobil gesucht, aber die Suche war gar nicht so einfach. Zumindest wussten wir was wir wollten:

– mind. 5 Sitzplätze mit Gurten
– 5 Schlafplätze
– sep. Dusche
– WC
– mind. 100 PS Motor
– unter 200.000 km
– klein und wendig
– es sollte alles funktionieren
– TÜV
– Alkoven
– evtl. Solar

Wir dachten das wären nicht so hohe Ansprüche, aber das waren Sie anscheinend doch. Denn oftmals waren es nur 4 Sitzplätze, es gab große Mängel oder es waren definitiv Betrüger.

Viele schwarze Schafe auf dem Wohnmobilmarkt

Ich frage mich manchmal was die Menschen davon haben, sich als andere Personen auszugeben und zu versuchen ein Fahrzeug, dass sie gar nicht haben zu verkaufen. Auf solche Zeitgenossen sind wir ein paar Mal gestoßen. Der einzige Schaden, den wir hatten, war zum Glück nur die Enttäuschung, dass es das Wunschfahrzeug gar nicht gibt, aber das war einfach sehr demotivierend.

Dann hatten wir endlich einen Besichtigungstermin, aber über 3 Stunden von uns weg. Mein Mann ist extra mit einem Freund zusammen losgefahren, weil sie das Fahrzeug, wenn alles passt gleich mitbringen wollten. Es hatte nur noch vorher einen TÜV Termin. Beim TÜV ging es ohne Probleme durch, aber mein Mann hat dann doch einige Mängel gefunden, die so nicht in der Anzeige standen. Der Höhepunkt war dann aber, das die Mitarbeiter der Firma, am Vormittag angeblich die Heizung kaputt gemacht haben. Trotzdem wollte er vom Preis nicht runtergehen. Gescheitert ist der ganze Kauf aber dann entgültig, als es zum Kaufvertrag kam. Da wollte der Verkäufer weniger reinschreiben, als es kosten sollte, so dass wenn wir das Wohnmobil zurückgegeben hätten wir natürlich auch weniger Geld bekommen hätten. Da war dann der Punkt erreicht, dass mein Mann die Schnauze voll hatte und nach Hause gefahren ist.

Endlich fündig geworden

Nur wenige Tage später tauchte dann eine neue Anzeige auf, die zu passen schien. Das Wohnmobil hat genug Sitz- und Schlafplätze, Solar, nur 3,5 t, so dass auch unsere Kids es fahren dürfen. Das einzige was fehlt, ist die grüne Plakette. Aber da drücken wir gerne ein Auge zu, da wir sowieso nicht in die Städte damit fahren wollen.

Der Händler war sehr nett und wirklich fair. Die Vorbesitzer haben das Wohnmobil wirklich gepflegt und wir haben eine komplette Historie des Fahrzeugs.

Darf ich vorstellen, unser Wohnmobil Hexe:

Die kleine Hexe hat nun eine eigene Kategorie auf meinem Blog und ich werde euch immer mal berichten, was die kleine Hexe so macht und wo wir mit ihr waren.

Eure Neu-Wohnmobilistin

Plaudertasche

DIY: Upcycling alter Blechdosen

***Werbung – ich habe ein kostenloses Testprodukt erhalten***

Jetzt ist die richtige Zeit, den Balkon, Hof und Garten sommerlich zu bepflanzen. Heute gibt es den passenden Basteltipp dazu.

014dc622bcdd2c0290a4ab97d6390ae95b9f255af0

 

Zum Basteln nachbasteln benötigt ihr leere gespülte Blechdosen, von denen ihr die Banderole entfernt. Außerdem Pinsel und Farben. Ich habe mich für die Kreidefarben von Folia entschieden.

01bd834c6df0eff18afa80329e4cb4b61ae244babd
Damit ist keine Staunässe gibt, haben die Dosen erstmal alle Löcher im Boden bekommen.

0100c86ff193c907fd18b6492d51444fb5c399af98

Dann habe ich alle Dosen mit heller Farbe grundiert.

015ed90f9f9542d8e1fa7741e9d42c37501c15b816

Danach können die Dosen farblich gestrichen werden. Ich habe als Wetterschutz noch einen Klarlack als letzte Schicht gestrichen. Und die Dosen noch mit einem Band verziert. Blumen rein und fertig ist die Blumendeko. Eine Dose habe ich dann gleich verschenkt und die kam wirklich super an.

01d3b241613e47f317df53239f1281fecd7a4e5332

Viel Spaß beim Nachbasteln.

Eure Plaudertasche

P.S.: Den Tipp findet ihr auch beim Creadienstag.

 

Gewinn: Xyladecor Paket

Genau das Richtige, für meine Handwerker,haben wir bei der Zeitschrift „Selbst ist der Mann“ gewonnen. Es kam ein Farbenpaket von Xyladecor ins Haus, die Farbtöne durften wir uns sogar noch selbst aussuchen. Da können meine Männer die Gartenmöbel  wieder schön für den Sommer machen. Vielen Dank für diesen sehr nützlichen Gewinn.

Alle meine Gewinne findet ihr in der Rubrik: Glückpilz dort gibt es auch meine persönlichen Tipps und Tricks.

 

Gewinn: mycare Gutschein

Einen Gewinn vom letzten Jahr habe ich ganz vergessen Euch zu zeigen. Bei Gabriela von Mami bloggt hatte ich das Glück einen 10 € Gutschein für mycare zu gewinnen. Auf diesem Weg möchte ich mich auch noch ganz herzlich bei der lieben Gabriela für den Gutschein bedanken, den ich super brauchen kann.

 

 

Gewinn: Bargeld

Den Gewinn habe ich ganz vergessen Euch zu zeigen. Ich hatte mal wieder das Glück Bargeld für die Urlaubskasse zu gewinnen. Da bei uns alle gewinnspielverrückt sind, werden die Gewinne immer aufgeteilt. Dieses Mal kam ein Scheck von der Zeitschrift „Frau aktuell“ ins Haus geflattert. Eine nette Finanzspritze.

Freitagsfragen 15.09.17

Durch den Blog von dem lieben Roland, bin ich durch Zufall auf die Freitagsfragen  von Bruellmausblog gestoßen. Das ich Blogparaden sehr gerne mag, werden regelmäßige Leser schon gemerkt haben. Ich mag solche Akionen sehr gerne, weil man so schöne neue Blog kennenlernt und meist auch mehr über die Blogger an der Tastatur erfährt…. Weiterlesen

Blogparade: Urlaubszeit , die schönste Zeit des Jahres

Urlaubszeit, die schönste Zeit des Jahres …

… das denkt und wünscht sich jeder, aber oftmals sieht es anders aus. Die meisten freuen sich auf die Ferien und den Urlaub mit der Familie. Doch 24 Stunden am Tag zusammen zu sein, kann auch Schwierigkeiten mit sich bringen. Oftmals gibt es unterschiedliche Erwartungen und Ansprüche an einen erholsamen Urlaub.

014dc75a31adff25b0ddbdf2e58d5acc0547dda1ce

Weiterlesen