Veröffentlicht in Kaffeeklatsch

12 von 12 und wib 11./12.11.17

Nachdem mein letzter  #12von12 so ein super Tag war, war mein heutiger 12. einfach nur anstrengend, aber eigentlich war das ganze Wochenende einfach nur anstrengend, deshalb gibt es den #12von12 und das #wib diese Woche ausnahmsweise mal kurz und knapp …

„12 von 12 und wib 11./12.11.17“ weiterlesen

Veröffentlicht in Kaffeeklatsch

WiB 04./05.11.17 – Egerländer Brauchtum und Anfrage von RTL

Natürlich ging es auch dieses Wochenende mit der Minimalismuschallenge weiter und ich habe zwischen den Terminen und Treffen am Wochenende auch wieder geräumt. Viel spannender waren aber die Themen Unimog, Egerländer und warum RTL sich bei mir gemeldet hat.

„WiB 04./05.11.17 – Egerländer Brauchtum und Anfrage von RTL“ weiterlesen

Veröffentlicht in Kaffeeklatsch

WiB 28./29.10.17 – 75. Geburtstag endet im Krankenwagen

Da ich gerade am Ausmisten für die Minimalismuschallenge bin, gibt es von meinem Wochenende diesmal nicht viele Bilder. Ich war total im Ordnungswahn und habe auch wieder von ein paar Unnützen Dingen getrennt. Aber sehr selbst…

„WiB 28./29.10.17 – 75. Geburtstag endet im Krankenwagen“ weiterlesen

Veröffentlicht in Kaffeeklatsch

Flow Challenge #4

Ich habe letzten Monat mit der Flow Challenge von Nana-Der Bücherblog begonnen. Heute beantworte ich Euch den 4. Teil der Fragen.

Hier findet ihr den ersten Teil, hier den zweiten und hier den dritten Teil meiner Antworten.

Und jetzt die nächsten 10 Fragen aus der Flow Beilage „1.000 Fragen an Dich selbst“: „Flow Challenge #4“ weiterlesen

Veröffentlicht in Tagebuch

Wochenende in Bildern 26./27.08.17 – Zwischen Stall und Krankenhaus

Dieses Wochenende bin ich wieder bei #wib von geborgen wachsen dabei. Bei dem was am Wochenende bei uns alles los war, muss ich einfach davon berichten. Bilder konnte ich bei dem ganzen Trubel nur leider nicht soooo viele machen. Aber seht selbst …

„Wochenende in Bildern 26./27.08.17 – Zwischen Stall und Krankenhaus“ weiterlesen

Veröffentlicht in Kaffeeklatsch

Freitags-Füller #433

Spät am Abend, aber noch Freitag, bin ich gerne wieder beim Freitags-Füller von scrap-impulse dabei. Auf die tollen Lückentexte freue ich mich schon jede Woche.

04. August 17
# 433

6a00d8341c709753ef01156f545708970c

1.  Wie kann ich mehr Teilnehmer auf meine Gewinnspiele aufmerksam machen. Zur Zeit kann man ein Primavera-Set und 13 EBooks bei mir gewinnen, aber den richtigen Ansturm habe ich leider noch nicht?

2.  Du fragst Dich welche Blumen ich am liebsten mag? Definitiv Hortensien. Die liebe ich abgöttisch.

3.  Meine Haare sind scheiße. Sorry aber so ist es! Sie sind blond total dünn und werden leider immer weniger 😦

4.  Wir geben uns wirklich Mühe angenehme und ruhige Nachbarn zu sein und trotzdem, es klappt nicht, dass unsere Nachbarn gelegentliches Bellen unserer Fellnase tolerieren 😦

5.  Meine liebsten Früchte sind jetzt Schokofrüchte 🙂 Am liebsten Schokobananen oder Schokotrauben mit dunkler Schokolade.

6.  Disketten, was war das nochmal ? Scherz, natürlich weiß man das mit 40 Jahren. Ich habe gerade heute einen tollen Basteltipp mit Disketten gesehen, den muss ich unbedingt mal ausprobieren. Habe beim Aufräumen im Keller nämlich noch welche entdeckt.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Hamburger Grillen mit Freunden , morgen habe ich geplant, meine liegengebliebene Post durchzusehen und würde mich freuen, wenn ein Gewinn dabei ist. Außerdem hat meine Schwägerin Geburtstag und wir sind dort eingeladen und Sonntag möchte ich erstmal klar Schiff im Haus machen. Danach würde ich am liebsten mit Freunden zusammen abends in die Kneipe um die Ecke gehen und das Wochenende ausklingen lassen!

Das war meine Version des Lückentextes.

Ich wünsche Euch allen ein tolles Wochenende.
Eure Freya

Veröffentlicht in Tagebuch

Wochenende in Bildern 22./23.07.2017

Gerne zeige ich Euch heute wieder Bilder von meinem letzten Wochenende. Auch wenn das Wetter durchwachsen war und es nachts immer sehr stark gewittert hat, hatten wir wirklich ein super Wochenende. Und das lag definitiv an den lieben Menschen, mit denen wir es verbracht haben. Wir haben von Freitag bis Sonntag jeden Tag etwas mit unseren Freunden unternommen und es war einfach super schön.

„Wochenende in Bildern 22./23.07.2017“ weiterlesen

Veröffentlicht in Tagebuch

#wib Wochenende in Bildern 18./19.03.17

Montag … leider ist das Wochenende schon wieder vorbei und die neue Woche startet. Heute ist kalendarischer Frühlingsanfang, auch wenn es beim Blick aus dem Fenster nicht danach aussieht. Etwas ganz besonderes gibt es heute auch: Tag und Nacht sind heute gleich lang. Das ist nur heute und am Herbstanfang so.

Gerne möchte ich Euch ein paar Bilder von unserem Wochenende zeigen. Bei der Aktion #wib von geborgen wachsen bin ich gerne wieder dabei und ich schaue mir immer gerne an, was die anderen am Wochenende gemacht haben. „#wib Wochenende in Bildern 18./19.03.17“ weiterlesen

Veröffentlicht in Kaffeeklatsch

Freitags-Füller #413

Wie jeden Freitag, freue ich mich auch heute wieder auf den neuen Lückentext und die unterschiedlichen Arten ihn auszufüllen.

Vielleicht möchtest Du auch beim Freitags-Füller von scrap-impulse dabei sein. Ich bin immer gerne dabei und stöbere gerne in den anderen Beiträgen.

„Freitags-Füller #413“ weiterlesen

Veröffentlicht in Tagebuch

Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?

Ich bin noch ganz neu unter den Bloggern und immer auf der Suche nach interessanten Aktionen. Vor einigen Tagen bin ich auf die Aktion #wmdedgt von Familie Brüllen gestossen. Also habe ich mir die Aktion schön beim 5. November in meinen Kalender eingetragen. Bei dem Blick in den Kalender, dachte ich mir dann, super das ist ein Wochenende und zudem haben wir geplant am See zu sein und uns abends mit Freunden zum Beutelches Essen verabredet, da habe ich sicher was zu schreiben.

Nun kam alles anders. Gestern hatten wir das Auto fertig gepackt und waren schon auf dem Weg zum See, als ich plötzlich meine 5 Minuten bekommen habe. Ich war auf einmal todsterbenskrank und wollte auf keinen Fall mehr auf den Campingplatz. Die Kinder hatte ich auch schnell überzeugt, dass es bei Regen auf dem Campingplatz total doof ist. Mein Mann war dann auch schnell einsichtig und wir sind wieder nach Hause gefahren. Ich weiß es klingt toatal verrückt, vor allem weil alles toll geplant war, wir einen Tisch reserviert hatten und Freunde extra hoch kommen wollten. Mir geht es aber leider zur Zeit nicht so gut. Ich nehme an es liegt einfach am Herbst, dass ich mit meiner Angsttörung zu kämpfen habe und auch etwas depressiv und einfach lustlos bin. Außerdem werde ich diesen Monat auch noch 40, habe 120 Gäste eingeladen und drehe etwas am Rad.

Wir haben also gestern wieder alles ausgepackt, alle Verabredungen abgesagt und uns früh ins Bett gelegt. Nun kann ich Euch leider nur von einem ziemlich normalen und langweiligen Samstag berichten.

07:00 Uhr Der Wecker klingelt. Mein Mann steht alleine auf, macht sich fertig und fährt zum See. Der Hauptgrund warum wir dieses Wochenende nämlich zum See wollten, war der Termin der Gasprüfung und weil wir alles winterfest machen wollten. Da der Termin schon um 9 Uhr ist, ist mein Mann schon früh losgefahren. Ich konnte heute Nacht total schlecht schlafen, weil es mir schon leid tat, dass wir wegen mir umgedreht sind und nun nicht alle zusammen am See sind. Also bin ich noch etwas liegen geblieben und habe auch die Kinder noch schlafen lassen.

09:30 Uhr Aufstehen, fertig machen und die Kinder wecken. Für mich steht heute Büroarbeit, Aufräumen und Putzen auf dem Plan. Am See wäre es sicher schöner gewesen.

10:00 Uhr Auch die Kinder sind nun wach und wir können gemeinsam frühstücken und besprechen, was wir nun machen wollen. Die beiden großen Kinder wollen zusammen in den Supermarkt fahren und einkaufen. Mein jüngster kam auf einmal auf die Idee, er könnte jetzt das Bad putzen. Das hat er noch nie gemacht, aber man soll die Kinder ja nicht abhalten, wenn sie schonmal freiwillig etwas machen.

10:20 Uhr Zum Briefkasten gehen und die Post rausholen. Leider ist diese pitschnass und ich muss sie erstmal trocknen, bevor ich sie öffnen kann. Seitdem unser Briefkasten im Sommerurlaub aufgebrochen wurde, schliesst er leider nicht mehr richtig und die Briefe werden immer mal wieder nass.

10:25 Uhr In der Post war meine neue Unheilig CD. Die hab ich natürlich sofort eingelegt, bei Musik arbeitet es sich doch viel besser.

10:40 Uhr Mein jüngster (12), hat gerade seine Werkzeugkiste ausgepackt und repariert den Wohnzimmerschrank, an dem zwei Riegel verbogen sind.

11:00 Uhr Mein Mann ruft an und erzählt das der Gasmann immer noch nicht da war und er jetzt erstmal alles winterfest gemacht hat.

11:05 Uhr Schnell noch ein Paket fertig machen, das kann der DHL Mann dann gleich mitnehmen, wenn er heute zufällig kommt.

11:17 Uhr Telefon klingelt. Jemand fragt nach einem Fremdenzimmer.

11:25 Uhr Das Buch aus meinem Blog Gewinnspiel ordentlich verpacken und an die glückliche Gewinnerin schicken.

12:00 Uhr Mein Mann ruft wieder an. Er war an der Anmeldung und der Gasmann wurde gesehen, als er den Platz verlassen hat ohne bei uns gewesen zu sein. Na toll. Also mein Mann hat ihn dann ein Glück noch telefonisch erreicht, er war schon einige Ortschaften weiter, aber dreht wieder um. Angeblich hat er bei uns geklingelt und es war keiner da. witzigerweise haben wir gar keine Klingel 😉

12:05 Uhr Ich erledige erstmal die Emailanfragen und die Statistik für das Bundesamt.

12:45 Uhr Der DHL Mann kommt pitschnass und bringt ein Paket, dass ich gar nicht bestellt habe. Das könnte ein Gewinn sein. Solche Post liebe ich natürlich immer.01fbee2bf370647efd7bbf66725028417d5154c35d

Als ich das Paket öffne, sehe ich das es ein Überraschungspaket für meine Kinder ist. Die werden sich sicher sehr freuen.

12:55 Uhr Erstmal eine kurze Latte Macchiato Pause einlegen.

13:10 Uhr Es klingelt an der Haustür. Ein Gast, der ab morgen ein Zimmer gebucht hat, steht vor der Tür und möchte es gerne heute anschauen. Also mal schnell eine Besichtigung gemacht. Jetzt bin ich auch nass, aber der Herr kommt dann morgen wieder.

13:56 Uhr Die beiden großen Kinder fahren los zum Einkaufen und möchten noch was zum Mittagessen vom Thai mitbringen. Mal gespannt, wann die wieder auftauchen. Aber solange kann ich mich in Ruhe mit meinem jüngsten um sein Zimmer kümmern.

14:14 Uhr Anruf von meinem Mann. Der Gasmann ist aufgetaucht und hat alles geprüft. Er geht nun alleine zum Beutelches Essen, das hat er sich nach dem Stress auch verdient. Danach will er noch in unser Lieblingscafe fahren und Torte holen, damit wir wenigstens zusammen gemütlich Kaffee trinken können.014c19504cb8231f0c35963a6840e4c26385ff71c0

15:08 Uhr Die Kinder sind von Einkaufen zurück. Es ist schon praktisch, wenn das erste Kind schon den Führerschein. Der Thai hatte zu, also gibt es nun Döner, wir sind ja fexibel.

15:32 Uhr Mein großer (18) saugt schonmal die obere Etage während meine Tochter (15) die Einkäufe in den Kühlschrank räumt.

15:41 Uhr Wieder zwei Zimmer vermietet und nun noch schnell klar Schiff machen und unten durchsaugen. Bei dem Schittwetter liegt der Hund auch lieber schlafend am Fenster.

01c0d8f7e3d79eaa97c8b3ae100c8326df90fabe8e

16:01 Uhr Der grosse läuft noch schnell eine Runde mit dem Hund. Irgendwie läuft es heute gut. Normalerweise sind meine Kids nicht sonderlich motiviert, im Haushalt zu helfen.

16:37 Uhr Mein Mann ist auch endlich zurück und hat leckere Torte im Gepäck. Da Freunde von uns Frankfurter Kranz lieben, hat er für die beiden welchen mitgebracht. Wir sind gerade noch vorbei spaziert und haben sie überrascht. Das haben die Augen gestahlt.

16:40 Uhr Ich bin fix und fertig von meinem langweiligen Tag und gehe jetzt glaube erstmal in die Wanne. Ok, vorher sollte ich noch Wäsche aufstellen.

18:07 Uhr 2. Versuch in die Wanne zu gehen. Es kam noch Laterne basteln mit dem Sohnemann und Kaffee trinken dazwischen. Jetzt ruft abe die Wanne, denn wir haben uns heute Abend noch spontan mit Freunden zum Spieleabend verabredet. Mein Mann macht in der Zeit die Givebox zu und besorgt Knappersachen.

19:32 Uhr Mein Mann kam spontan auf die Idee noch zum Baumarkt zu fahren. Ich war in Ruhe in der Wann und bin nun bereit für den Spieleabend. Mein Göttergatte wird es wohl nicht mehr unter die Dusche, geschweige denn in die Wanne schaffen, der er spaziert ja noch durch den Baumarkt.

19:58 Uhr Anruf von unseren Freunden. Sie müssen leider absagen, da sie eine Blasenentzündung hat und lieber ins Bett will. Kann ich natürlich verstehen. Dann machen wir den Spieleabend nun mit den Kids alleine.

20.11 Uhr Es klingelt an der Tür. Unser Freund holt ein Medikament für seine Frau und spielt noch etwas mit unserem Hund.

20.18 Uhr Juhu, mein Göttergatte taucht auch mal auf.

01b1548995db0a88a6b37661afd53750198c88f884

20:33 Uhr Besuch geht wieder und wir fangen an Level 8 zu spielen.

22:14 Uhr  Die Runde ist beendet, meine Tochter hat gewonnen. Nun noch schnell eine Abendrunde mit unserer Fellnase drehen und dann reicht es für heute. Dafür das es eigentlich ein langweiliger Tag werden sollte, war jetzt doch noch einiges los und mein Bett ruft 🙂

22:48 Uhr Schluss nun mit bloggen und ab ins Bett, die Fellnase schläft schon brav.

01fc2bc226ded1eb42afcab4a272a2107a1a186fae

Fazit des Tages:

Man muss sich manchmal einfach vom Tag überraschen lassen. Heute war ein anstrengender, aber sehr schöner Tag. Auf jeden Fall viel besser, als die Tage an denen ich lustlos auf der Couch liege. Wir haben viel im Haushalt gemeinsam erledigt und das ganz ohne Gemeckere und Streit. Wir haben viel als Familie gemacht und das genieße ich immer sehr. Schön das ich dank #wmdedgt den ganzen Tag festgehalten habe und mir das positive Gefühl so immer mal wieder zurück holen kann.

Da dies ein schöner Tag war habe ich ihn auch beim #sonntagsglück eingetragen.

Und was machst Du eigentlich den ganzen Tag?

00freya