Veröffentlicht in Kaffeeklatsch, Tagebuch

Blog Buddies: Ein Tag im November -Warmer Winter für Obdachlose

Zur Zeit nehme ich an der Aktion Blog Buddies für einen Monat teil. Da ich noch ganz neu in der Bloggerwelt bin und sehr gerne andere Blogs und Blogger kennenlernen möchte, dachte ich mir, da mache ich mal mit.

Bei den Blog Buddies geht es darum sich gegenseitig Aufgaben zu stellen, sich untereinander auszutauschen und Tipps zu geben. Da ich Herausforderungen liebe und gerne Neues ausprobiere, passt das sehr gut zu mir.

Bei den Blog Buddies gibt es 7 Gruppen, die sich mit unterschiedlichen Themen beschäftigen. Ich bin in Gruppe 4 und bei uns geht es ums „Themen bearbeiten und Lieblinks“ sammeln.

Die erste Aufgabe, die ich erledigen möchte ist, ein Beitrag über einen Tag im November mit Bildern.

Beiträge von meinem Leben und meinem Tagesablauf, gab es bei mir unter der Rubrik Tagebuch schon öfters, deshalb möchte ich diesen Beitrag über einen nicht alltäglichen Tag machen.

Ein Tag im November

Der Tag hat ganz normal angefangen. Frühstück mit der Familie und danach habe ich mich dem Auspacken und Wäsche waschen gewidmet. Da wir gerade erst aus dem Urlaub gekommen sind, war einiges zu tun. Mittags gab es dann auch nur schnell eine Maultaschensuppe, weil um 15.30 Uhr schon Sven, die Hauptperson des heutigen Tages vor der Tür stand.

Denn heute war es soweit … der Termin für unser Benefizkonzert zugunsten der Obdachlosenhilfe war gekommen.

016cf3b328da9cb20d842f0431df7568b5605499ac_00001

Mir kommen meistens nachts die seltsamsten Ideen. So lag ich mal wieder wach und habe so vor mich hingegrübelt was ich Gutes tun könnte. Die Eröffnung der Givebox war nun schon einige Monate her und es läuft sehr gut. Es kommen täglich viele Besucher, die ungenutzte Sachen abgeben und andere, die sich dann Sachen abholen. Wir sammeln in der Box auch Enten für den Kinderhospizverein, Kosmetik für die Rettsyndrom-Forschung und auch für zur Zeit Socken und Strickwaren für Obdachlose.

Mit einer befreundeten Gruppe, der Obdachlosenhilfe, haben wir auch schon Lebensmittelspenden gesammelt und  Sven, der Gründer der Gruppe, ist Strassenmusiker und hat auf der Eröffnung der Givebox gespielt.

Nun kam mir die Idee, ein kleines Benefizkonzert zu veranstalten, da zur Zeit Geld gesammelt wird, um Schlafsäcke und Isomatten für Obdachlose anzuschaffen. Wir möchten nämlich nicht, dass man im Winter einfach so auf solchen Bänken schlafen muss.

Also hab ich Sven angeschrieben und gefragt, was er von meiner Idee hält und ob er dabei ist (nachts um 4 Uhr). Er hat sich dann morgens gemeldet und fand die Idee super. Da er zur Zeit privat etwas viel um die Ohren hat, habe ich die Veranstaltung für ihn organisiert. Sven musste nur mit seiner Gitarre, seiner herzlichen Art und wundervollen Stimme kommen und auf der Bühne singen.

Es kamen rund 70 Gäste zum Konzert. Einige waren aus meiner Givebox Gruppe, so das mir nicht alle Gesichter fremd waren, andere habe ich kennen gelernt. Mit so vielen lieben Menschen, die sich mit dem Thema beschäftigen und uns unterstützen, haben wir gar nicht gerechnet. Sven möchte einfach auf das Thema aufmerksam machen und das man mit offenen Augen durch die Strassen geht. Es war ein sehr erfolgreicher Abend, an dem Spenden für mindestens 10-15 komplette Sets für Obdachlose zusammen kamen.

Ich fand es einen bewegenden Abend, mit einigen Gänsehautmomenten. Nach aussen habe ich es immer so aussehen lassen, als wäre Sven der Initiator. Doch er hat vor allen Leuten gepetzt und gesagt, dass ich eigentlich alles alleine organisiert habe und nur sehr schüchtern bin. Ich bin zwar fast im Erdboden versunken, fand es aber sehr lieb, dass er mir vor allen Gästen gedankt hat.

Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz, sondern im Geben.

Wer andere glücklich macht, wird glücklich.

Nach der Veranstaltung haben wir noch zusammen aufgeräumt und uns dann was vom Italiener zu Essen bestellt. Danach sind wir alle völlig erschöpft ins Bett gefallen.

Das war mein erster Beitrag. Ich bin mal gespannt, was meine Blog-Buddies Lisa , Loredana und Babsi für Posts schreiben. Wenn ihr mehr über die Blog-Buddies und die anderen Gruppen erfahren möchtet, könnt ihr gerne mal hier vorbei schauen.

Da dieses Erlebnis das schönste für mich, in dieser Woche war, habe ich es beim Freutag beim Wochenglückrückblick und bei Sonntagsfreude eingetragen.

Eure Freya

Autor:

#Bloggerin #DIY #Basteln #Kochen #Backen #Lifestyle #Beauty #Produkttests #Bücher #Gewinnspiele #Familie #Angststörung #Depression #Blog #Bloggen #Rezensionen

14 Kommentare zu „Blog Buddies: Ein Tag im November -Warmer Winter für Obdachlose

  1. Huhu…

    Oh wow.
    Tolle Idee und würde ich in der nähe Wohnen, würde ich sehr gerne Sachen vorbei bringen, die wir nicht mehr brauchen, aber anderen Helfen könnte. Bei uns gibt es sowas leider nicht, wobei es bei uns auch eigentlich keine Obdachlose gibt. Ich denke aber mal, eine Stadt weiter sieht das sicherlich anderes aus.
    Interessanter und Bewegendes Bericht.
    Alles liebe

  2. Von der Blog-Buddy-Aktion hatte ich auch gelesen, aber aus Zeitgründen habe ich nicht mitgemacht! Die Aktion für die Obdachlosen finde ich auch sehr rührend! Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie schlimm es im Winter sein muss! Ich finde sehr schön, was ihr tut!

    Liebe Grüße
    Jana

  3. Das ist wirklich eine schöne Sache! Ich finde es toll, dass du auch noch öffentlich gewürdigt wurdest obwohl du es nicht wolltest, sehr nett von Sven! Es ist toll, dass du sowas organisierst und da brauchst du nicht im Boden für versinken 🙂
    Wie cool ist eigentlich diese Gitarre? Finde ich sehr originell 🙂
    Liebe Grüße!

    1. Danke lieb von dir Eva. Die Gitarre hat Sven extra für das Event so lackieren lassen, weil ich die rote Spirale als Hintergrund für die Werbung genommen habe.
      Alles Liebe
      Freya

Kommentar verfassen