Veröffentlicht in Kaffeeklatsch

Fastenzeit – Wie machst Du das? (inkl. Osterverlosung)

Ich muss zugeben, ich habe die Fastenzeit noch nie aktiv mitgemacht. Aber in diesem Jahr möchte ich in der Fastenzeit gerne auf geliebte Sachen verzichten. Aber auf was denn nun?

Auf was ich in den 40 Tagen vor Ostern verzichten möchte, darüber musste ich mir erstmal in Ruhe Gedanken machen. Rauchen tue ich schon seit einigen Jahren nicht mehr und Alkohol trinke ich auch schon seit Jahren nicht mehr. Diese beiden Optionen, auf die viele während der Fastenzeit verzichten, fallen also schon mal raus.

0106402b9dc5e33152349234cad84f3ad966bf2598

Süßigkeiten

Da ich gerade dabei bin meine Ernährung umzustellen, verzichte ich schon seit ein paar Wochen auf Süßigkeiten. Also ist das auch keine wirkliche Veränderung für die Fastenzeit. Aber das werde ich nun auf jeden Fall bis Ostern so beibehalten.

01eb1f88b4c67ab813a835e9149a4949bcc8cfde04

Waage weg

Als großen Verzicht habe ich mir aber was anderes überlegt. Ich werde mich bis Ostern nicht mehr wiegen. Das wird für mich wirklich schwer werden, weil ich mich, seitdem ich die Ernährungsumstellung mache, täglich wiege. Das ist schon wie eine Sucht. Nun heißt es Waage weg und an Ostern überraschen lassen.

01b0af87697a606210bdc6a104645c2a90635ba279

Handy aus dem Schlafzimmer

Ich habe diese blöde Angewohnheit, abends im Bett zu liegen und noch ein bisschen am Handy rumzuspielen. Und auch morgens ist mein erster Griff zum Handy und schauen was es neues gibt. Darauf möchte ich nun auch verzichten. Das Handy wird bis Ostern aus dem Schlafzimmer verbannt.

01612d1a38ba6866af7680469774461ffff5a8dd80

Bewegung

Als letztes möchte ich in der Fastenzeit auf das fahren von kurzen Wegen verzichten und mich mehr bewegen. Ich mache schon sehr viel zu Fuß, aber mehr Bewegung schadet auf keinen Fall. Deshalb nehme ich mir nun vor, mich mehr zu bewegen. Mein Ziel ist, dass ich täglich mindestens 10.000 Schritte laufe.

01b3720f50c10e2a2305892c4c551de13b27e2fed6

Tee

Ich habe die letzten Monate fast ausschließlich ungesunde Cola Zero getrunken. Den Konsum habe ich nun sehr stark reduziert. Jetzt möchte ich bis Ostern Wasser und vor allem Tee trinken und nur noch sehr wenig Cola am Tag. Mindestens 3 Tassen Tee sollten es pro Tag sein.

Das sind meine Vorsätze für die Fastenzeit. Ich werde Euch berichten, ob es geklappt hat und wie sich mein Gewicht verändert hat.

Und wie sieht es bei Dir aus? Verzichtest Du auch auf etwas in der Fastenzeit? Und wenn ja auf was? Wie verbringst Du Ostern?

Diese Fragen möchte ich gerne mit einem kleinen Gewinnspiel verbinden. Zu gewinnen gibt es dieses tolle Wellness-Set von Kneipp:

018d50f1e28dfb5df1d34a927030ea0546d913b6e0

So kannst du gewinnen:

  • Sei oder werde Fan meines Blogs
  • Schreib mir im Kommentar wie Du die Fastenzeit und Ostern verbringst. (Kommentare gelten bei Facebook oder hier im Blog)
  • Wer den Beitrag auf Facebook teilt, erhält ein Extra-Los
  • Das Gewinnspiel läuft bis zum 15.04.2017, 23:59 Uhr.

Der Gewinner wird von meiner Glücksfee ausgelost und auf meinem Blog bekannt gegeben.

Freue mich auf Deine Antworten und Deine Teilnahme am Gewinnspiel.

Deine Plaudertasche Freya

Autor:

#Bloggerin #DIY #Basteln #Kochen #Backen #Lifestyle #Beauty #Produkttests #Bücher #Gewinnspiele #Familie #Angststörung #Depression #Blog #Bloggen #Rezensionen

17 Kommentare zu „Fastenzeit – Wie machst Du das? (inkl. Osterverlosung)

  1. Ich faste in diesem Jahr nicht wirklich. Ich hab mir selbst auferlegt, dass es keine Pizza vom Lieferdienst gibt. Da wir das normalerweise mindestens einmal in der Woche machen, wird es sich zumindest finanziell niederschlagen 😉

  2. Also mit der Fastenzeit habe ich nix am Hut hier wird alles wie gewohnt gegessen.Ostern verbringe ich natürlich mit meiner Familie am Ostersonntag kommen meine Schwiegereltern zu uns und es gibt Kaninchen,Klöße und Speckbohnen und am Ostermontag fahren wir zu meinen Eltern in den Garten da wird dann gegrillt und meine Mama hat da Geburtstag.

  3. Ich verbringe die Osterzeit mit meiner Familie… aber Fasten werde ich nicht 😀 das bringt mich irgendwie nicht weiter 🙂

  4. Da hast Du Dir ja einiges vorgenommen und ich wünsche Dir viel Erfolg.
    Die Idee mit dem „nicht wiegen“ gefällt mir. Ich glaube das versuche ich auch,
    da ich täglich auf meiner Waage stehe….
    Ansonsten habe ich mir bisher immer wenig Gedanken über die Fastenzeit gemacht.
    Ostern werde ich mit meiner Familie verbringen und auf gutes – trockenes – Wetter hoffen,
    damit unsere Kids im Garten Ostereier suchen können.

    Deinem Blog folge ich auf Facebook unter Elke Sonne.

    Liebe Grüße
    Elke

  5. Hallo! Also ich habe meine Ernährung ja eh schon umgestellt. Wie du auf meinem Blog ja siehst (siehe Mindful-Eating-Vorratsliste) esse ich sehr gesund. Was mache ich in der Fastenzeit? Ich möchte langfristig (aber in der Fastenzeit auf jeden Fall) nur noch 3 Mahlzeiten am Tag essen mit min 4 Stunden dazwischen und endlich mehr trinken. Darüber hinaus faste ich auch. es ist eine Art „Alltagsfasten“ wo man eine Mahlzeit auslässt bzw. in einem bestimmten Zeitraum seine Mahlzeiten isst. Da ich ohnehin immer recht kleine Mahlzeiten zu mir nehme lasse ich keine aus. Ich möchte auf meine 5 Portionen Obst und Gemüse kommen. Ich sehe zu, das ich zwischen Abendessen und Frühstück min. 14 Stunden lasse. In der Zeit kann der Köper auch für kurze Zeit im Fastenmodus regenerieren. Lieben Gruß, Sandra

    1. Vielen Dank für dein Kommentar. Ich esse jetzt seit ein paar Wochen nur noch 3 mal am Tag mit mind. 4 Stunden Pause. Das klappt wirklich gut und ich habe keinen Hunger zwischendurch.

  6. Huhu meine liebe..

    Ich wünsche dir viel viel Glück. Auf so eine Idee, wäre ich nie gekommen. So wusste ich zwar, dass demnächst wieder eine Fastenzeit beginnt, hab mit denen aber nie etwas anfangen können. Ich bereite mich gerade auf ein anderes großes Projekt vor, bei denen ich meine Ernährung umgestellt habe. Aber dazu erzähle ich später 😉

    Alles liebe

Kommentar verfassen