Veröffentlicht in Herz und Seele, Tagebuch

Geburtstagsvorbereitungen und die Angst ist irgendwie weg

An manchen Tagen ist es bei uns wirklich wie im Affenkäfig. Gestern und heute waren solche Tage! Und obwohl irgendwie alles drunter und drüber ging, sitze ich jetzt an meinem Laptop, mit einem Grinsen im Gesicht und werde euch erzählen was so los war…..

Der Tag gestern stand wieder im Zeichen meines Weges in ein normales Leben. Da ich damals den Weg zu Ikea nicht geschafft hatte und nach einer Panikattacke plötzlich im Sprechzimmer meines Arztes sass und damit der lange Weg aus der Angststörung begann, ist Ikea immer noch ein besonders schweres Thema. Zur Zeit geht es mir aber ganz gut und ich bin voller Vorfreude. Nein nicht wegen Weihnachten, sondern ich werde nächste Woche 40. Meine Mutter hat mich schon gefragt, ob ich keine Angst habe oder nervös bin. NEIN, davor 40 zu werden habe ich wirklich keine Angst und auf die Feier freue ich mich schon riesig. Ich habe Familie und Freunde eingeladen und wünsche mir einfach nur, dass alle kommen und wir einen schönen Abend zusammen haben. Das wichtigste für mich ist immer die gemeinsame Zeit, mit Menschen die ich mag und ich wünsche mir auch nichts besonderes, aber natürlich freue ich mich immer über kleine Überraschungen.

Mein 30 Geburtstag war irgendwie schlimm für mich. Aber nicht weil ich die 2 abgeben musste, sondern weil mein Vater kurz vor seinem 30. Geburtstag gestorben ist und ich an meinem 30 immer nur im Kopf hatte, das ich nun schon älter bin als er geworden ist. Das hat mich traurig gestimmt.Vor allem, weil ich erst 3 Monate alt war und ihn nie kennenlernen konnte.

Nun plane ich aber meinen Geburtstag und organisiere alles selbst. Das Essen kommt vom Partyservice, Nachtisch machen meine Freunde. DJ macht auch ein Freund und ein mittlerweile befreundeter Strassenmusiker spielt auch noch. Also musste ich mir auch Gedanken zur Tischdeko machen. Also bin ich gestern mit meinem Mann zusammen zu Ikea gefahren. Vorher war ich wieder total nervös. Damit ich mich etwas beruhige haben wir erstmal im Ikea Restaurant etwas gegessen. Ich konnte mich in Ruhe an den Trubel gewöhnen. Wir sind dann quer durch die Markthalle und vor und zurück. Haben Sachen in den Einkaufswagen gepackt und dann doch wieder ausgeladen. Ich war total unschlüssig, aber nach 3 Stunden hatten wir es dann geschafft. Wir haben gleich noch Bettwäsche und ein paar Kleinigkeiten für die Pension mitgekauft und Kerzen, Gläser usw für meine Tischdeko.

Danach sind wir noch kurz in den Baumarkt, Laminat für die Deko kaufen. Als wir gerade zu Hause am ausräumen waren ist mir brennend heiß eingefallen, dass wir noch einen Termin bei der Bank haben, also sind wir da noch schnell vorbei gefahren.

Kaum wieder zu Hause, kamen noch Freunde zum Kaffee vorbei. Und abends haben wir mit den Kindern etwas vom Italiener bestellt, als kleines Abschiedsessen für unsere Tochter, die heute Mittag für 2 Nächte ins Kloster gefahren ist.

Am Abend war ich einfach nur fertig, aber glücklich. Die ganzen Sachen, die wir erledigt haben, lagen mir schon schwer auf dem Magen und ich bin froh das alles erledigt ist. Das schönste an dem Tag war, das ich keine Angstattacke bekommen habe. Die ganzen Termine habe ich erledigt, so als wäre ich völlig gesund. Vielleicht werde ich jetzt mit 40 wieder ganz gesund, das wäre mein größter Wunsch.

Heute habe ich mit meiner Mutter dann mal die Deko zur Probe zusammengestellt. Ich habe mich für eine cremeweiße Tischdecke entschieden. Und die Deko wird in weiß, grün und Naturtönen sein. Wir haben dafür kleine Tannenzapfen gesammelt, die ich nun in unserem Kamin liegen habe, damit sie auf gehen.

Aus dem Laminat wird mein Mann noch Untersetzer aussägen und ich werde noch Stanzteile ausstanzen. Auf den Tischreihen wird dann alles in grün gehalten und auf den Stehtischen in türkis.

Dazu kommen noch weisse Rosenköpfe in kleinen Gläsern. Ich hoffe das wirkt dann ganz gut. Die Zusammenstellung soll den Übergang von Herbst zur Adventszeit zeigen. Ich hoffe das ist mir gelungen. Was meint ihr?

Da der Beitrag schon so lang ist, schreibe ich euch morgen von unserem heutigen Tag.

Der Beitrag ist zu Gast bei miss red fox.

Alles Liebe Eure

00freya

Autor:

#Bloggerin #DIY #Basteln #Kochen #Backen #Lifestyle #Beauty #Produkttests #Bücher #Gewinnspiele #Familie #Angststörung #Depression #Blog #Bloggen #Rezensionen

Ein Kommentar zu „Geburtstagsvorbereitungen und die Angst ist irgendwie weg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s