Das Ende einer langen Reise

Hallo Leben – hier bin ich wieder

(Vorsicht – sehr persönlich und es kann nicht jeder verstehen ;-))
2,5 Stunden Fahrt in den Vogelsberg und zurück, alleine, mit dem Golf des Sohnes, begleitet von lauter Musik des Grafen….. Für viele sicher ein gemütlicher Sonntagsausflug. Für mich eine sehr emotionale und tränenreiche Reise zurück ins Leben. Diese Fahrt war irgendwie das i-Tüpfelchen, dass mir noch gefehlt hat um sagen zu können: Ich glaube ich habe es geschafft 🙂
14 dunkle und schwere Jahre, in denen ich oft keine Kraft und keine Hoffnung auf Besserung mehr hatte, liegen hinter mir. Irgendwann habe ich angefangen zu kämpfen, weil es so einfach nicht mehr weitergehen konnte und ich endlich wieder mit meiner Familie und Freunden etwas erleben wollte. Besonders im letzten Jahr habe ich enorme Fortschritte gemacht und sehr hart an mir gearbeitet, was einige auch bemerkt haben. Der Kampf hat sich gelohnt. Ich fühle mich einfach nur glücklich und befreit, so als hätte ich einen schweren Mantel abgelegt. Ich habe wieder Lust was zu erleben und Neues zu entdecken.
Am wichtigsten sind mir nach wie vor, meine Familie und meine Freunde, denen ich einfach mal danke sagen möchte, weil sie auch in der schweren Zeit immer für mich da waren, auch wenn ich mal nicht gut drauf war. Es war sicher auch für Euch nicht immer einfach mit mir 😉 Aber ich war immer ehrlich zu euch und habe versucht Euch zu erklären was mit mir gerade schief läuft.
Ab jetzt gilt für uns alle:
Hauptsache Zeit zusammen verbringen und das Leben einfach nur genießen.
P.S.: Drückt mir die Daumen, das ich keinen Rückfall mehr bekomme, aber ich bin sehr optimistisch 😉
Nächstes Ziel: mit dem Käfer in den Vogelsberg 😊

Weiterlesen